Zahlen und Fakten

Bundesland
Ort
Kiel, Deutschland
Jahr
2019
Förderlinie
BKM-Sonderprogramm
Kategorie
Bibliotheksbestand
Träger
Gattung
Materialität
Fördersumme
31.000,00 Euro
Brief Theodor Storm

Der studierte Jurist Theodor Storm (1817–1888) ist einer der bedeutendsten Vertreter des Poetischen Realismus. Die Werke des Lyrikers und Novellisten, die Rainer Maria Rilke und Thomas Mann beeinflussten, sind geprägt von einer zugleich dramatischen und analytischen Intensivität. Ihrem Autor verschafften sie langanhaltenden literarischen Ruhm. Seine Bedeutung geht weit über die eines Heimatdichters hinaus, als der er oft fälschlicherweise bezeichnet wird.

Zum Nachlass Storms in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek in Kiel zählen 1.045 handschriftliche Briefe, die mit Unterstützung der KEK restauriert werden konnten. Diese geben persönliche Einblicke in eine deutsche Dichterexistenz zwischen Juristerei und Literatenexistenz, politischem Exil und Heimatsehnsucht, Alltag und Häuslichkeit. Um das Konvolut zu konservieren und vor weiterem Tintenfraß zu sichern, waren eine Entsäuerung sowie mechanische Ausbesserungen nötig. Anschließend wurde die Briefsammlung in alterungsbeständigen Umschlägen und Kartons neu verpackt.