Zahlen und Fakten

Bundesland
Ort
Potsdam, Deutschland
Jahr
2019
Förderlinie
BKM-Sonderprogramm
Kategorie
Fachkompetenz
Träger
Maßnahme
Gattung
Materialität
Fördersumme
30.000,00 Euro
Separationskarte

Separationskarten stellen wichtige historische Dokumente der Siedlungsentwicklung dar. Die 2.374 Karten aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die sich im Bestand des Brandenburgischen Landeshauptarchivs befinden, sind zentrale Quellen für die Geschichte des ländlichen Brandenburgs. Das Material ist aufgrund seiner Fülle und seines Detailreichtums auch für die aktuelle Landesvermessung von Bedeutung.

Die handgezeichneten und gerollt aufbewahrten, großformatigen Karten waren äußerst schwer zu nutzen und durch die Lagerung erheblich gefährdet. Mit Unterstützung der KEK wurden die konkreten Schäden ermittelt und notwendige Schritte einer Restaurierung geplant.

Separationskarte

Anschließend wurden alle Karten und Pläne digitalisiert, um ein vernetztes Landschaftsmodell zu erstellen. Anhand der geografischen Daten, die landschaftliche Veränderungen über einen längeren Zeitraum dokumentieren, lässt sich der soziale und regionale Wandel in der Region nachvollziehen. Diese Erkenntnisse können für die Strukturplanung auf Landes- und Bundesebene herangezogen werden.