Termin: 16.03 und 23.03.2021, jeweils: 10.00-12.30 Uhr

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rheinland-pfälzischer Archive, Bibliotheken und Museen

Referentin: Anna Katharina Fahrenkamp

Link zur Anmeldung: https://www.edudip.com/de/webinar/schaden-erkennen-und-verhindern/803850;

Max. Teilnehmerzahl: 20 Teilnehmer/innen; Teilnahmebetrag: kostenfrei; Anmeldeschluss: keiner

Im Vordergrund des Seminars steht der Präventionsgedanke. Mit einer guten Vorplanung können viele Schadensquellen minimiert und im besten Fall ausgeschlossen werden, so dass weitreichende Schäden an schriftlichem Kulturgut vermieden werden können. Es bedarf hierfür koordinierte Handlungsabläufe und nachhaltige Konzepte. Die Durchführung einer Schadenserfassung gibt eine gute Übersicht über vorliegende Schäden. Bestandserhaltung sollte als roter Faden in alle Abläufe, die das Kulturgut betreffen, integriert werden. Es wird vermittelt, unter welchen Bedingungen Schriftgut aufbewahrt werden sollte. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen lernen, Schäden an Schriftgut zu erkennen und einzuschätzen. Es wird erarbeitet, welche Schäden sie selbst behandeln bzw. sichern können und ab wann eine Restaurierung in Betracht gezogen werden sollte. Der richtige Umgang im Handling mit (beschädigten) Objekten, sowie kleine Sicherungsmaßnahmen werden vorgestellt. Der eigene Gesundheitsschutz im Umgang mit schimmelbelasteten Objekten ist ebenfalls Kursinhalt.

Mehr Informationen hier