(English version below)

Internationale Konferenz anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK)

Save the date

› 23. und 24. November 2021
James-Simon-Galerie (Museumsinsel Berlin) und online

Schriftliches Kulturgut in Archiven und Bibliotheken weltweit ist in seiner Substanz gefährdet. Die KEK hat seit ihrer Gründung 2011 mit rund 740 Förderprojekten Einrichtungen bei der Erhaltung ihrer einzigartiger Originale unterstützt – von der Einzelrestaurierung bis zur Massenentsäuerung. In der politischen und öffentlichen Wahrnehmung wird zunehmend die Bedeutung schriftlicher Originale für unsere Geschichte und Zukunft erkannt. Doch es gibt noch viel zu tun. Mit den Erfahrungen der letzten zehn Jahre möchte die KEK den Blick für die Zukunft schärfen und hierbei auch internationale Perspektiven mit einbeziehen.

Wo liegen Entwicklungsfelder beim Originalerhalt? Welche Bilanz kann gezogen werden? Welche Synergien gibt es zwischen Originalerhalt und Digitalisierung? Welche Chancen bietet die länderübergreifende Koordinierung? Welche Potenziale können über internationale Kooperationen erschlossen werden?

Die Konferenz "Originalerhalt in Perspektive" soll Gelegenheit zur Diskussion über diese und weitere Themen bieten.  Mehr Informationen folgen hier in Kürze. 

handschriftliches Wörterbuch
Im Wörterbuch des pietistischen Missionars Benjamin Schultze (1689–1760) liest man von links nach rechts: Englisch, Telugu, eine Lautschrift in lateinischen Buchtstaben, Tamil und Latein. © Jörg F. Müller

International conference on the occasion of the 10th anniversary of the Coordination Office for the Preservation of the Written Cultural Heritage (KEK)

Save the date

› 23 & 24 November 2021
James Simon Gallery (Museum Island Berlin) and online

Written cultural heritage in archives and libraries worldwide is at risk. Since its foundation in 2011, the KEK has supported institutions in preserving their unique originals by funding around 740 projects – from individual restoration of objects to mass deacidification. The political and public spheres increasingly recognise the importance of written originals for our history and future. Yet there is still much to be done. Based on the experience of the last ten years, the KEK aims to develop a vision for the future of preservation including international perspectives.

What are the areas of development in the field of preservation? What conclusions can we draw? What synergies exist between the preservation of originals and their digitisation? What opportunities does cross-border coordination offer? What potentials lie in international cooperation?

"Preservation in Perspective" will provide an opportunity to discuss these and other topics.